Geschichte

Das ursprüngliche Projekt Daidalos wurde im Jahr 2006 von Felix Ehlert in Bonn ins Leben gerufen, um mehrere literarische Projekte in einem größeren Unternehmen zu vereinigen.

Schon in den Jahren zuvor und auch weiterhin parallel entwickelte sich für musikalische, später auch filmische Unternehmungen die Produktionsfirma TCGIT-Productions, kurz TProd, in der Ehlert neben mehreren anderen Teilhabern tätig war. Das Ziel von TProd war die Produktion, Distribution und Präsentation lokaler Bonner Künstler – mit anderen Worten, die Künstler von den Aufnahmen bis zu den Auftritten hin zu organisieren und finanzieren. In diesem Rahmen entstand auch die Liedermacher-Band TCGIT, die von 2003 bis 2007 existierte.

Als daher nun neben Auftragsfilmen auch die Herstellung von Musikvideos gefordert wurde, trat die filmische Produktion mehr und mehr in den Vordergrund. Ende 2006 folgte auch schon der Kurzfilm '2010', dessen Produktion TProd übernahm, und im weiteren Verlauf mehrere kleinere und größere Projekte, wie der abendfüllende Film 'Der Apfel'. Nachdem personelle Umstrukturierungen und der Umzug nach Mainz das Gesicht von TProd im Laufe der Zeit verändert hatten, wurde Mitte 2009 beschlossen, TProd zum 01.01.2010 in Daidalos einzugliedern. Damit wurde auch die eindeutige Entscheidung zugunsten der Konzentrierung auf die Filmproduktion besiegelt. Seitdem hat sich Daidalos, auch als Reaktion auf den stetigen Abbau öffentlicher Fördermittel in Rheinland-Pfalz, mehr und mehr darauf konzentriert, möglichst umfassende Hilfestellungen – auch finanzieller Art – für Nachwuchs-Filmemacher zu bieten.

Personell verlässt sich Daidalos nun, neben einem festen Kern einiger weniger, nach wie vor auf die Arbeit freischaffender und befreundeter Mitarbeiter, die von Produktion zu Produktion neu ausgesucht werden.

Mehr zu unseren bisherigen und schon fixen geplanten Projekten finden sie hier.


Kontakt        Impressum       AGB